Tal der Wikinger

Produktbild mit Provisionslink*

Bei dem Brettspiel „Tal der Wikinger“ kommt es auf Geschick an. Die 2 bis 4 Spieler müssen versuchen genug Gold zu sammeln. Das Kinderspiel ist ab 6 Jahren.

Übersicht

Titel
Tal der Wikinger
Verlag
HABA
Genre
Brettspiel
Anzahl Spieler
2 – 4 Spieler
Empfohlenes Alter
Ab 6 Jahren
Spielzeit
15 – 20 Minuten
Preis
ca. 30,00 €

Die Angabe eines Preises dient nur zur Orientierung.

Natürlich ist der angegebene Preis auf den jeweiligen Shop-Seiten gültig!

Finde Dein Spiel „Tal der Wikinger“ u.a. bei folgenden Shops:

Anbieterbilder mit Provisionslink*

Inhalt „Tal der Wikiniger“

  • 1 großer Spielplan „Wikingertal“
  • 8 Gewinnflaggen
  • 4 Wikingerchips
  • 1 Pappteil „Kugelschubser“
  • 4 Schiffe
  • 1 Kugel
  • 24 Goldmünzen
  • 4 Holzfässer
  • 1 Spielanleitung

Besonderheit

N

Ausgezeichnet als "Kinderspiel des Jahres 2019"

N

Einfache und kurze Regeln

Spiel – Beschreibung

Beim „Tal der Wikinger“ findet das alljährliche Fässerkegeln statt. Die jungen Wikinger müssen mit Mut, Geschick und vor allem Risikofreude beweisen, ob sie die richigen Fässer treffen, um so möglichst viele Goldmünzen zu sammeln.

Aber Vorsicht: Wer zu viel wagt, plumpst ins Wasser und verliert alles.

Wer es aber schafft, die meisten Goldmünzen zu erbeuten, gewinnt das Spiel.

Kurzregeln

Nach dem Aufbau geht es auch schon los. Die Spieler versuchen mit der Kugel die 4 Fässer umzukegeln. Für jedes umgeworfene Fass kann ein Wikinger auf dem Steg vorwärts bewegt werden. 

Der nächste Spieler kann die umgeworfenen Fässer an einer beliebigen Position wieder aufstellen und versucht sein Glück. 

Sobald ein Wikinger ins Wasser fällt, werden die Münzen verteilt, entweder kommen diese aus dem Vorrat von einem oder von allen Mitspielern.

Wer am Ende die meisten Münzen im Schiff hat, gewinnt.

„Tal der Wikinger“ von HABA

Spielanleitung auf Video

Anbietertext und -bild mit Provisionslink*

Hast Du keine Lust oder Zeit die Spielanleitung zu lesen?

Dann schau sie Dir exklusiv mit www.Spiele-Offensive.de – Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen auf Video an:

Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen

Wie wird „Tal der Wikinger“ gespielt?

Vorbereitung

Wenn „Tal der Wikinger“ gerade neu gekauft wurde, müssen zuerst die Spielteile aus den vorgestanzten Tableaus gedrückt werden. Mit etwas Vorsicht ist das aber kein Problem. Nun müssen die Schiffe noch zusammengebaut werden. Dank der Spielanleitung ist das aber auch schnell erledigt.

Im Übrigen muss beim Einräumen des Spiels nur das Segel entfernt werden und die Schiffe passen dann liegend in die Schachtel.

Nun muss das Spielfeld zusammengesteckt werden und die Spieler bekommen ihre Schiffe und Spielchips in den gewünschten Farben. Anschließend werden alle Wikingerchips vor das erste Feld des Stegs. Auch wenn weniger als 4 Spieler spielen, werden die nicht aufgeteilen Chips vor das erste Feld des Stegs gelegt. Nun noch die restlichen Materialien neben dem Spielfeld bereit legen.

In jedes Schiff wird eine Goldmünze gelegt.

Zum Schluss werden die Gewinnflaggen gemischt und verdeckt bereit gelegt. Die ersten zufälligen Flaggen werden auf dem Spielfeld aufgedeckt hingelegt. Nun nur noch die vier Fässer auf die dafür vorgesehenen Felder stellen und schon kann es losgehen.

Los geht’s mit dem Spiel „Tal der Wikiniger“ (Spielverlauf)

Als Erstes müssen sich die Spieler genau anschauen. Denn derjenige, der einem Wikinger am ähnlichsten sieht, beginnt das Spiel.

Die Kugel wird in das Loch der nächstgelegenen Rampe gelegt. Mit dem Kugelschubser muss der aktive Spieler nun versuchen, mindestens ein Fass umzustoßen. Schafft er es beim ersten Mal nicht, darf er es nochmal versuchen. Bis mindestens ein Fass gefallen ist.

Für jedes umgefallene Fass darf der Spieler einen seiner Wikingerchips auf dem Steg voranlegen. Sollte ein Feld bereits besetzt sein, wird dieses übersprungen. Die Anzahl der Schritte (je nach der Anzahl der umgefallenen Fässer) kann auf beliebig viele Wikingerchips verteilt werden.

Anschließend ist der nächste Spieler dran, außer der Wikinger ist ins Wasser gefallen, dann geht es mit „Verteilung der Münzen“ weiter. Gespielt wird im Uhrzeigersinn.

Verteilung der Münzen

Sobald ein Wikingerchip am Ende des Stegs ins Wasser fällt, wird die Verteilung der Münzen durchgeführt. Der Spielzug ist dann für den aktiven Spieler auch beendet, selbst wenn noch durch weitere umgefallene Fässer Züge möglich wären.

Alle Wikinger, die auf den Stegen stehen erhalten nun Goldmünzen. Dabei beginnt die Verteilung bei dem Spieler, der auf einem Steg am weitesten vorne steht. Folgende Möglichkeiten der Münzverteilung gibt es:

  • Gewinnflagge mit Goldmünzen

Auf der Flagge ist die Anzahl der Goldmünzen abgebildet, die der Spieler erhält.

  • Gewinnflagge mit eigenem Wikingerkopf

Der Spieler, dessen Wikingerkopf auf der Flagge abgebildet ist, erhält für die Wikingerchips auf diesem Steg je eine Goldmünze von seinen Mitspielern.

  • Gewinnflagge mit fremdem Wikingerkopf

Sollte auf der Flagge ein Wikingerkopf eines Mitspielers abgebildet sein. So dürfen sich die Spieler, die einen Wikingerchip auf diesem Steg haben, eine Goldmünze von dem Mitspieler (dessen Kopf abgebildet ist) nehmen.

Die Münzen werden in da eigene Schiff gelegt.

Achtung:

Sofern weniger als 4 Spieler spielen, werden auch die Wikingerchips belohnt, die von keinem Spieler gespielt werden.

Keine Münzen mehr da?!

Sollten bei der Münzverteilung nicht mehr genügend Münzen da sein, dann gehen die Spieler leider leer aus.

Wer gewinnt „Tal der Wikinger“?

Wenn alle Münzen aus dem Vorrat aufgeteilt sind und die Münzverteilung nicht mehr möglich ist, endet das Spiel. Gewonnen hat der Wikinger, der die meisten Golmünzen im eigenen Schiff hat.

Bei Gleichstand gewinnt der Spieler, dessen Wikingerchip am wenigsten weit auf dem Steg vorwärts gezogen wurde.

Offizielle Seite (mit Spielregel zum Download)

Finde Dein Spiel „Tal der Wikinger“ u.a. bei folgenden Shops:

Anbieterbilder mit Provisionslink*

Weitere tolle Brettspiele

Lost Cities – Das Duell

Lost Cities – Das Duell

Das Abenteuerspiel Lost Cities – Das Duell hält spannende Expeditionen für zwei Spieler bereit. Ein Spielspaß für die ganze Familie. Perfekt für große und kleine Entdecker.

Speedy Roll

Speedy Roll

Speedy Roll kann von den Kindern gegeneinander oder als Team gespielt werden. Das Kinderspiel ist für 1-4 Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Dice Forge

Dice Forge

Bei „Dice Forge“ wartet auf die 2-4 Spieler ab 10 Jahren ein großes Turnier der Unsterblichen! Der Sieger erhält einen Platz unter den Göttern.

The King’s Dilemma

The King’s Dilemma

Bei „The King’s Dilemma“ handelt es sich um eine interaktive Legacy-Geschichte für 3 bis 5 Spieler ab 10 Jahren. Nominiert für das Kennerspiel des Jahres 2020.

Robinson Crusoe

Robinson Crusoe

„Robinson Crusoe“ ist ein Brettspiel über Überlebenskünstler und ein Muss für starke Abenteurer. Ein Expertenspiel ür 1 bis 4 Spieler ab 10 Jahren.

Scotland Yard

Scotland Yard

„Scotland Yard“ ist das bekannte Versteckspiel rund um Mister X und die Detektive in London. Wird Mister X gefangen? Für 2 bis 6 Spieler ab 8 Jahren.

Arkham Horror

Arkham Horror – 3. Edition

In „Arkham Horror – 3. Edition“ übernehmen die 1 bis 6 Spieler die Rolle eines Ermittlers, um gemeinsam die Welt der Antike zu befreien. Ab 14 Jahren.

Da ist der Wurm drin

Da ist der Wurm drin

Bei dem witzigen Wurmspiel „Da ist der Wurm drin“ kriechen die Würmer um die Wette. Wer ist als Erster im Komposthaufen?

Mysterium

Mysterium

Das Brettspiel „Mysterium“ ist ein kooperatives Gesellschaftsspiel für 2 bis 7 Spielern ab 10 Jahren. Findet gemeinsam heraus, wer der Täter ist.

Aqualin

Aqualin

Das Gesellschaftsspiel Aqualin kommt mit einfachen, kurzen Regeln und taktischer Raffinesse für 2 Spieler. Spannende Duelle sind vorprogrammiert.